für sprachbeeinträchtigte Menschen absolut geeignet

Piktogramm: 
Deutsch

Cafe Spieldiener

Das Café Spieldiener liegt in der Nähe des Kurgartens Bad Reichenhall in der Fußgängerzone. Öffentliche Parkplätze befinden sich in ca. 50 -100 Meter Entfernung. Vom Bahnhof und Busbahnhof geht man ca. 8-10 Minuten zu Fuß. Der Weg ist Barrierefrei und kann über den Kurgarten abgekürzt werden. Die Konditorei des Cafés bietet eine große Auswahl an Kuchen, Torten, Gebäck, Pralinen, Eis und ein täglich wechselndes Tagesgericht sowie weitere Speisen. Der Eingangsbereich ist ohne Stufen und die Eingangstür ist für Rollstuhlfahrer geeignet.

Deutsch

Evangelische Stadtbücherei

Die evangelisch öffentliche Bücherei Bad Reichenhall verfügt über einen Parkplatz und ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Der Eingang und die Information bzw. Ausleihe ist Barrierefrei und es empfängt eine freundliche und hilfsbereite Mitarbeiterin. Ein barrierefreier Orientierungsplan ist vorhanden und es besteht die Möglichkeit einer Führung durchs Haus in leichter Sprache. Ebenfalls stehen Bücher in leichter Sprache sowie Bücher in großer Schrift zur Verfügung. Die Austellungsräume sind stufenlos erreichbar.

Deutsch

Salzburg Museum

Das Salzburg Museum ist ein Museum für Kunst- und Kulturgeschichte für Stadt und Land Salzburg. Es hat verschiedene Standorte und bietet immer wieder Sonderausstellungen zu aktuellen Anlässen an. Sehr empfehlenswert sind die verschiedenen Themenführungen, speziell für Menschen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen.

Deutsch

Schloßpark Hellbrunn

Der Schloss-Park von Hellbrunn ist ein großer Platz.

Der Platz ist sehr alt.

 Es ist sehr schön dort. 

Man kann dort gut spazieren gehen. 

Es gibt dort einen großen Spiel-Platz. 

Und es gibt eine Kneipp-Anlage. 

 

 

Unter Kneipp-Anlage versteht man dass man im Wasser in einem Kreis herum geht.

Beim Kneippen ist das Wasser immer kalt.

einfache Sprache

Keltenmuseum

In dem Museum gibt es viele Fundstücke. Diese Fundstücke sind sehr alt.

 Es gibt zum Beispiel eine alte Schnabel-Kanne.  

Die Schnabel-Kanne ist mehr als 2000 Jahre alt.   

Es gibt  alte Fürsten-Zimmer zu sehen.

Fürsten waren früher mächtige Männer.

Heute gibt es keine Fürsten mehr. 

Im Museum gibt es viele Informationen zur Geschichte von Hallein. 

 

 

Schnabel-Kanne: Dieser Kanne ist oben wie ein Schnabel gebaut.

Damit das Wasser besser hinaus rinnen kann.

einfache Sprache

Wasserspiele in Hellbrunn

Die Wasser-Spiele in Hellbrunn sind sehr beliebt.

Es gibt dort einen großen Park.

Im Park steht ein altes Schloss.

Besonders spannend sind aber die Grotten. 

Dort gibt es Stein-Figuren.

Aus manchen Figuren kommt Wasser wie aus einem Brunnen.  

Es gibt auch ein Mechanisches Theater.

Mechanisch heißt das was bewegt wird.

Im Mechanischen Theater ist die Wasser-Kraft  sehr wichtig. Mit der Wasser- Kraft  werden Figuren bewegt.

Die Wasser-Spiele gibt es schon sehr lange.

Damals waren die Wasser-Spiele sehr einzigartig.

einfache Sprache

Haus der Natur

Das Haus der Natur gibt es seit fast 100 Jahren. 

In dieser Zeit hat  sich sehr viel verändert.

 Heute besteht  das Museum aus 3 Bereichen.

 

Bereich 1:Naturkunde-Museum: Hier werden die beliebten Ausstellungen zu Dinosauriern und Weltall gezeigt.  

 

Bereich 2: Science Center: Hier kann man verschiedene technische Dinge ausprobieren.  Über den eigenen Körper kann man auch viel lernen.  Science ist Englisch und heißt "Wissenschaft". Center ist Englisch und heißt "Zentrum".

 

einfache Sprache

Gut Aiderbichl

Rund um Gut Aiderbichl gibt es Wiesen.

Auf den Wiesen leben Tiere.

Früher ging es den Tieren sehr schlecht.

Deswegen hat man sie gerettet.

Man kann die Tiere dort besuchen.

Beim Eintritts-Preis ist eine Führung dabei.  

einfache Sprache

Vogelparadies Weidmoos

Das Weidmoos im Norden von  Salzburg  war früher  ein großes  Moor.

Moore sind sehr nasse Gebiete. 

Dort wachsen nur kleine  Pflanzen.

Der Boden kann nicht das ganze Regen-Wasser  aufnehmen. 

Der Boden hat deswegen sehr wenig Sauerstoff.

Kaputte Pflanzen können nicht vollständig abgebaut werden. 

Die nicht abgebauten Reste nennt man Torf. 

Torf wird zum Beispiel verwendet damit Sachen leichter brennen.

Bis vor fast 20 Jahren haben Menschen im Weidmoos Torf geholt.  

einfache Sprache

Salzburger Freilichtmuseum

 

Das Freilichtmuseum in Großgmain ist das größte Museum in Salzburg. 

Großgmain ist in der Umgebung von Salzburg.

Man kann im Museum sehen wie das Leben auf dem Land in Salzburg früher war.

Hier kann man  Häuser  und Maschinen anschauen.

Diese sind von früher und wurden wieder aufgebaut.

Es gibt verschiedene Veranstaltungen.

Diese werden passend zu den Jahreszeiten gestaltet.

einfache Sprache

Seiten